Artikel:Erste Erfolge der Gesundheitsreform lassen auf sich warten

Aus Das Versicherungs Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eines der Hauptprinzipien der vor kurzem eingeführten Gesundheitsreform sieht vor, dass zukünftig jeder Bundesbürger krankenversichert sein soll. Bisher ist die Reform zumindest in diesem Punkt nicht so erfolgreich. Laut einem Artikel in der Bild-Zeitung berichtete das Gesundheitsministerium von lediglich 15.000 bisher nicht Versicherten, die in eine gesetzliche Krankenkasse zurückgekehrt sind.

Mit dieser Zahl geben sich die Regierungsexperten allerdings nicht zufrieden. Vom Bundesgesundheitsministerium wird deshalb dafür geworben, dass so viele wie möglich der jetzt nicht Versicherten in ihre frühere Kassen zurückkehren. Klaus Vater, der Ministeriumssprecher, betonte die Vorteile einer effektiven Versicherung: "Wer operiert werden muss, kann das in den seltensten Fällen aus seinen eigenen Möglichkeiten bestreiten und ist darauf angewiesen, dass eine Solidargemeinschaft da ist, die ihm hilft."

Ministerin Ulla Schmid bestätigte, dass zum Start der Reform die Zahl der Nicht-Versicherten bei 300.000 lag. 15.000 Mitglieder, die zurückgekehrt sind, erscheint dabei tatsächlich gering zu sein. Vater versucht doch einen positiven Ausblick. Man habe es noch mit einer Anlaufphase zu tun. Durch den wirtschaftlichen Aufschwung seien nun auch wieder viele Menschen berufstätig und werden somit automatisch zu Mitgliedern einer Krankenkasse.

Persönliche Werkzeuge