KFZ-Haftpflicht-Urteil

aus Das Versicherungs Wiki, der freien Wissensdatenbank

Aufgrund eines kürzlich ergangenen Urteils des Bundesgerichtshofs (BGH) besteht nun Klarheit darüber, dass eine KFZ-Versicherung, genauer gesagt die KFZ Haftpflichtversicherung, grundsätzlich bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts Schadensersatz leisten muss. Das entsprechede Aktenzeichen lautet: AZ: VI ZR 393/02. Dies ist unabhängig davon zu sehen, ob das Kraftfahrzeug (KFZ) durch eine Billgwerkstatt bzw. in Eigenregie repariert wurde. Entscheidend bei diesem Urteil ist, dass der Restwert des Unfallfahrzeugs nicht abgezogen werden darf.

Die KFZ-Versicherung ist also verpflichtet den ursprünglichen Zustand des KFZ wieder herszustellen. Der Geschädigte ist grundsätzlich frei in der Wahl der Mittel zur Behebung des enstandenen Schadens. (vw)

'Persönliche Werkzeuge